QUICK-LOAD • 001 • Mit Scheibe, Handbuch & Co.

Zwei begeisterte Retrospieler schwärmen von nostalgischen Erfahrungen zu Spielen aus einer Zeit als ein Handbuch noch ein Buch war und die Internetnutzung noch peinlich genau abgerechnet wurde…


In der ersten „richtigen“ Folge sinnieren unsere beiden Sprecher über prall gefüllte Pappschachteln und gähnend leere DVD-Hüllen, über Downloads und CDs, über Kreativität und Langeweile. Wie unterscheidet sich der Konsum von Videospielen zu dem des vergangenen Jahrtausends? Was zeichnet Retro-Spiele aus? Und war früher wirklich alles besser?


Um keine Folge zu verpassen, kannst du den Podcast hier abonnieren:
               Listen on Google Play Music

Sven

schreibt vorwiegend über Videospiele, Technik und Veranstaltungen, sammelt Spiele und spricht als Co-Moderator bei QUICK-LOAD.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Tom sagt:

    Zu early access: ja das ist ja gewusst, dass es ne beta, alpha etc. ist. Ich habe PUBG so gekauft weil es echt schon nah am fertigen Spiel war und eben nur bugs ausgebessert werden mussten. Hab da allerdings auch dann 50% gespart. Auf Steam hab ich allergrösstenteil nur sehr billige Spiele aus den Sales und Freebies. Da ich Sammler bin, mag ich auch eher die physischen Releasen, wobei man da ja auch kaum noch was ausser der Spielcd kriegt, nicht so wie früher wo man schöne Stoffkarten dabei hatte etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.